Lust auf Frühling und Bücher

„Frühling lässt sein blaues Band / wieder flattern durch die Lüfte“ – das wohl bekannteste Frühlingsgedicht von Eduard Mörike offenbart wie kein anderes unsere Sehnsucht nach Wärme, Sonne, Farbe und Licht. Und damit Sie den Frühling mit einem guten Buch im Grünen genießen können, stellen wir Ihnen einige unserer Neuerscheinungen des Frühjahrs 2022 vor.

Viel Freude beim Lesen unserer Buchempfehlungen!

Hörbücher

Nell Zink: Das Hohe Lied

BuchcoverEin Roman über die New Yorker Musikszene in den 90er Jahren, eine Chronik der gegenwärtigen US-Geschichte, ein Generationsporträt – all das ist der 500 Seiten starke Roman der in Deutschland lebenden amerikanischen Autorin Nell Zink. Er beginnt in den späten 80er Jahren, in denen die drei Punkrocker Joe, Daniel und Pam sich durch das Musikbusiness schlagen und ihr junges Leben samt Drogen und Partys genießen. Alles ändert sich, als Pam und Daniel ein Kind bekommen und Joe einen Hit landet. Während Pam und Daniel einen Job annehmen und ihrem Freund helfen, ein Star zu werden, betreut Joe die kleine Flora. Dann kommt 9/11 und mit diesem politischen Ereignis ein tragisches für die drei Freunde. Fortan konzentriert sich der Roman mehr auf Flora. Sie wächst wohlbehütet bei ihren Großeltern auf, engagiert sich während ihres Studiums für Umweltthemen und wird schließlich zur Wahlkämpferin der Grünen. Hier muss sie bittere Erfahrungen machen.

Mit viel Ironie, klugen Dialogen und zahlreichen Episoden gelingt der Autorin ein spannender Generationenroman, der aufzeigt, dass Viele in der amerikanischen Gesellschaft ungewollt einem Donald Trump ins Präsidentenamt geholfen haben. Unbedingt lesen!

1 CD-DAISY (15:20 h), Ausleihe H054772, Sprecherin: Maja Chrenko

Cora Stephan: Margos Töchter

BuchcoverAls Generationenroman angelegt ist Cora Stephans Roman „Margos Töchter“, die Fortsetzung von „Ab heute heiße ich Margo“. Vor dem Hintergrund deutsch-deutscher Geschichte, wie den Studentenrevolten der 68er, Tschernobyl, West-Ost-Konflikt und Wiedervereinigung, erzählt die Autorin über vier Jahrzehnte hinweg von Margos Töchtern, den Halbschwestern Clara und Leonore, die nichts von ihrem verwandtschaftlichen Verhältnis wissen. Leonore, die in den 60er Jahren in der BRD aufwächst, ist oppositionell und aufsässig und steht sogar in Verdacht bei Anschlägen der RAF beteiligt zu sein. Sie ist bei einem mysteriösen Autounfall ums Leben gekommen. Clara lebt in der DDR, ist Genossin und erhält von der Stasi den Auftrag, als Spionin in der BRD zu arbeiten. Beide Frauen haben sich als Kinder in einem Jugendcamp in der DDR kennengelernt, später aber aus den Augen verloren. Jana, Margos Enkelin, ist die dritte Frau, von der Cora Stephan erzählt, und die den Kreis um Leonore und Clara schließt. Sie darf Einsicht in die Akte ihrer Adoptivmutter nehmen und kommt dem Geheimnis ihrer leiblichen Mutter auf die Spur.

Ein gut recherchierter Roman, dessen fiktionale Familiengeschichte spannend erzählt wird! Wer die Romane von Carmen Korn liebt, der wird auch dieses Hörbuch mögen!

1 CD-DAISY (14:22 h), Ausleihe H052495, Sprecherin: Kerstin Hoffmann

Niklas Maak: Technophoria

BuchcoverDer Autor entführt uns in diesem Roman in eine nahe Zukunft mit selbstfahrenden Autos, intelligenten Kühlschränken und Robotern, in eine Zeit, in der wir fast schon leben. In dieser nahen Zukunft sollen überall auf der Welt Smart Cities entstehen. Deren Häuser bieten mithilfe künstlicher Intelligenz besten Komfort und Bequemlichkeit für die, die darin wohnen. Zugleich wird das traute Heim aber zu einer Datensammelmaschine, die den Menschen zu einer gläsernen Person werden lässt.
Niklas Maak erzählt von Turek, der als Ingenieur am Umbau der Städte mitwirkt und der die zunehmende Digitalisierung, den damit einhergehenden menschlichen Kontrollverlust und die staatliche Überwachung erlebt. Sein Chef greift einen schon in den 70er Jahren entworfenen Plan auf. Er möchte die ägyptische Qattara-Senke mit dem Wasser des Mittelmeeres fluten und Smart Cities an der Küste bauen. Turek zunächst euphorisch an der Umsetzung beteiligt, erkennt durch Schlüsselerlebnisse immer mehr die Kehrseiten einer digitalisierten Welt.

Niklas Maak hat einen Roman geschrieben über die Widersprüchlichkeiten des technischen Fortschritts. Mit Humor und Satire zeigt er auf, wohin eine auf Optimierung getrimmte digitalisierte Welt führen kann. Ein fesselnder Tatsachenroman!

1 CD-DAISY (07:29 h), Ausleihe H054720, Sprecher: Matthias Bega

Braillebücher

Peter Stamm: Wenn es dunkel wird

Wenn es dunkel wird, dann verschwimmen die Grenzen zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem, zwischen Realität und Traum. Peter Stamm erzählt in seinen elf Geschichten von Menschen, die an Wendepunkten ihres Lebens an sich selbst zweifeln. Gegenwärtige Erlebnisse bringen sie dazu, sich ganz anders wahrzunehmen als bisher. In der Erinnerung und Tagträumen suchen sie nach Wahrheiten und gelangen dabei an fantastische und surreale Orte. Da ist die Polizistin, die in den Schweizer Bergen nach einer Frau und zwei Kindern sucht und sich dabei in ihre eigene Vergangenheit zurückversetzt. Auch ihr Bruder verschwand in den Bergen und blieb verschollen. In der Erzählung „Der erste Schnee“ geht es um einen Mann, der auf einer Autobahnraststätte plötzlich ohne Familie und Auto ist und auf der Suche nach ihr in einem Wald auf eine Lehrerin trifft.

Die Geschichten beginnen mit alltäglichen Situationen, die dann drohen, zu einer Katastrophe auszuarten: in einer Hotellobby, beim Modellstehen in einem Atelier, einer Autobahnraststätte. Die Probleme der Figuren werden immer grotesker. Wie beispielsweise bei einem angehenden Rentner, der merkt, dass er nicht nur in seiner Firma überflüssig ist, sondern selbst seine Frau ihn nicht mehr wahrnimmt.

Skurrile Geschichten mit überraschenden Wendungen und offenen Enden, spannend erzählt!

2 Bände, Kurzschrift, Ausleihe 19980, Verkauf 11105,
2 Bände, Vollschrift, Ausleihe 19981, Verkauf 11106

Fang Fang: Wuhan Diary – Tagebuch aus einer gesperrten Stadt

Wer mehr wissen will über Wuhan, eine Neun-Millionen-Stadt, in der das Corona-Virus ausbrach und die 76 Tage komplett von der Außenwelt abgeriegelt wurde, der sollte Fang Fangs Internet-Tagebuch lesen. Es berichtet von den ersten Tagen der Bekanntmachung der Pandemie bis hin zur Eindämmung des Corona-Virus in dieser Stadt. Fang Fang schildert die Vertuschungsmanöver der Behörden, die panische Angst der Großstadtbewohner kurz nach dem Ausbruch, deren persönliches Leid, teilt ihre Trauer um die vielen Toten und wirft den Institutionen Versagen vor. Ausgehend von Informationen, die ihr Freunde übermitteln, berichtet sie – selbst eingeschlossen – von der aufopferungsvollen Arbeit der Ärzte in den Krankenhäusern, von den desaströsen gesellschaftlichen Zuständen, von unfähigen Funktionären, die mit Erfolgsmeldungen das Volk zur Dankbarkeit gegenüber dem Staat auffordern.
Die vielen Morddrohungen, die die Schriftstellerin erhält, können nicht verhindern, dass sie weiterschreibt. Bis zu 50 Millionen Menschen lesen ihr Online-Tagebuch in dieser Zeit.

Ein einzigartiges Zeitdokument, das uns die Menschen in China näherbringt!

4 Bände, Kurzschrift, Ausleihe 19971, Verkauf 11140

Stephen King: Blutige Nachrichten

Der 2020 erschienene Band vereint vier makabre Erzählungen des King of Horror. Sie erzählen von mysteriösen Morden, vom Weltuntergang, Wahnvorstellungen eines Schriftstellers mit Schreibblockaden und der Jagd einer Privatdetektivin nach einer monströsen Kreatur. In „Mr. Harrigans Telefon“ geht es um eine Freundschaft zwischen einem Jungen und einem alten Mann. Nach dessen Tod ruft der Junge den Alten immer noch über sein Smartphone an und erzählt ihm von seinen Sorgen. In „Chucks Leben“ fragt sich der Leser, welchen Zusammenhang es zwischen einem tanzenden Buchhalter in Boston und dem Weltuntergang gibt. „Blutige Nachrichten“ ist die Titelgeschichte. Hier muss eine Privatdetektivin feststellen, dass ein Reporter hinter dem Bombenanschlag auf eine Schule steckt. Und in „Die Ratte“ schließt ein Schriftsteller einen dämonischen Pakt mit einer Ratte ab.

Übernatürliche Kräfte, mysteriösen Umstände und Gruselmomente – das alles finden wir in Stephen Kings neuem Erzählband!  

5 Bände, Kurzschrift, Ausleihe 19928, Verkauf 10837

Kinderbuch

Roman Beljajew: Leuchttürme - Wegweiser der Meere

BuchcoverLeuchttürme sind nicht gleich Leuchttürme. Das erfahren Kinder ab 8 Jahren in diesem interessanten Sachbuch. Otto, ein alter Leuchtturmwärter, erklärt einer Schulklasse, die einen Ausflug ans Meer macht, wie Leuchttürme gebaut wurden und wie sie funktionieren. Während der Besichtigung seines Leuchtturms beantwortet er den Kindern und den Leserinnen und Lesern dieses Buches noch viele andere Fragen: Wieso gibt es Leuchttürme? Wo werden sie errichtet? Wie kann man Leuchttürme unterscheiden? Und braucht man sie heute noch?

Dabei beschreibt er den Alltag und die Arbeit eines Leuchtturmwärters und gibt einen Überblick über die Geschichte der Leuchttürme. Dem Buch in Braille-Vollschrift oder -Kurzschrift sind fünf einfarbige Folienreliefs beigefügt. Sie laden ein, auf Entdeckungsreise zu gehen und mit den Fingern einen Leuchtturm von innen und außen zu erkunden oder mehr über den Aufbau eines Leuchtfeuers zu erfahren.

Ein Sachbuch vollgepackt mit Wissen über die faszinierenden technischen Bauwerke an der Küste! Auch als Vorlesebuch bestens geeignet.

1 Broschur, Kurzschrift, Ausleihe 19946, Verkauf 10803
1 Broschur, Vollschrift, Ausleihe 19947, Verkauf 10804

Magdalena Havener und Julia Honroth: Unterwegs mit Tilli

Buchcover mit Tilli im MeerTilli, eine kleine Qualle, wird vom Sturm aus den Tiefen des Meeres an die Wasseroberfläche getrieben. Tilli schaukelt in der Sonne und taucht vor einem rauen Felsen wieder ab ins Meer. Die wunderbare Geschichte erzählt, was Tilli alles auf ihrer Reise erlebt und wem sie begegnet. Die Kinder können Tilli und ihren Freund Tom, verschiedene Gegenstände und Tiere im Wasser entdecken: Ein Fischernetz, eine Plastikflasche, Kieselsteine, aber auch ein Seepferdchen, einen Seestern und eine Muschel.

Das Besondere an diesem Kinderbuch sind die großflächigen Bilder: Alles Tastbare schwimmt wirklich im Wasser und ist in Kunststofffolie eingeschweißt. Vor einem farbenfroh gestalteten Hintergrund schaukelt die kleine Qualle, schwimmen Fische und Seepferdchen im Wasser und liegen Kieselsteine auf dem Meeresgrund.
Die lebensfrohe Geschichte regt die Kinder an, mit der kleinen Qualle Tilli in die Tiefen der Meereswelt abzutauchen.

Ein lustiges Lese- und Tastabenteuer, bei dem die kleinen Finger so einiges zu suchen und finden haben.

Für Kinder ab 3 Jahre

Herausgeber und Verkauf: DBSV, Berlin 2021
1 Band, Text in Großdruck und Braille-Vollschrift, 16 Seiten mit Tastbildern aus verschiedenen Materialien, Ausleihe 20012

Reiner Delgado/Bärbel Rothhaar/Jürgen Tautz: Imke fliegt zur Sonne

In diesem Buch begleiten wir Imke, die Honigbiene, von dem Moment an, wo sie aus ihrem Ei schlüpft bis hin zum Erwachsenwerden. Zusammen mit anderen Bienen sucht sie nach Nektar und verteilt Pollen. Die Kinder erfahren, wie sich Bienen untereinander verständigen, wie sie Wespen vom Bienenstock abwehren und welche Aufgaben die Königin, die Arbeiterinnen und Drohnen im Bienenstock haben.

Über die liebevoll und detailreich gestalteten Tastbilder aus verschiedenen Materialien können die Kinder das Reich der Bienen mit ihren Fingern entdecken: Wie sieht ein Bienenstock und die Zellstruktur einer Wabe aus? Was unterscheidet einen Bienenstachel von dem einer Wespe? Sie können ein Verteidigungsnetz aus Bienen puzzeln und Waben aus einem Bienenkasten ziehen.

Ein taktiles Kinderbuch mit einer Sachgeschichte und vielen Informationen rund um den Bienenkosmos.

Für Kinder ab 5 Jahre

Druckpartner Druck- und Medienhaus, 2021
1 Band, 38 Seiten mit vielen interaktiven Tastbildern aus verschiedenen Materialien, Text in Großdruck und Braille-Vollschrift, Ausleihe 20011 (Verkauf über den DBSV)

nach oben springen