Lust auf Frühling und Bücher

Überall grünt und blüht es. Nicht nur Krokusse, Märzenbecher und Narzissen sprießen aus dem Boden – viele neue Bücher erscheinen bei uns im dzb lesen. Wir haben einen bunten Frühlingsstrauß an Buchempfehlungen gebunden und wünschen Ihnen viel Freude damit. Wenn unsere Empfehlungen Sie neugierig auf ein Buch gemacht haben, dann leihen Sie sich dieses einfach aus - per Download und App oder Bestellung.
Rufen Sie an (Telefon: 0341 7113 116/118 bzw. 113/114) oder schreiben Sie uns eine E-Mail (bibliothek@dzblesen.de).

Bei Braillebüchern, die auch käuflich zu erwerben sind, bestellen Sie diese bitte telefonisch unter 0341 7113119 oder per E-Mail verkauf@dzblesen.de.

Felix Francis: Triple Crown

Korrupte Trainer im Pferdesport, plötzlich vor den Rennen erkrankte Pferde, einige Morde - dieser Fall macht den britischen Undercover Ermittler Jeff Hinkley ganz schön zu schaffen. Er soll seinen Kollegen in den USA helfen, manipulierte Pferderennen aufzudecken. Der Behörde ist zu Ohren gekommen, dass einige Trainer gerade beim Triple Crown ihre Pferde dopen. Triple Crown ist eine hartumkämpfte Trophäe, die ein Pferd nur dann bekommt, wenn es drei große Rennen hintereinander gewinnt. Doch die Razzien im Rennstall verlaufen meist nicht erfolgreich, als ob ein Maulwurf in der Behörde die Trainer warnt. Deshalb geht Jeff Hinkley als Pferdepfleger in das Trainingscamp für das große Rennen. Dort muss er einiges einstecken und als er den korrupten Trainern auf die Spur kommt, ist auch sein Leben in Gefahr.

Fesselnder Kriminalroman mit gut gesetzten Spannungsbögen und wissenswerten Informationen über den Rennsport.

Kurzschrift, 4 Bände, Ausleihe 19534, Verkauf 10379, 48 Euro

T. C. Boyle: Sind wir nicht Menschen

Wer den Autor kennt, weiß, dass seine Geschichten meist grotesk, komisch und bizarr sind. Auch in diesem Erzählband halten sie uns einen Spiegel vor. Sie zeigen eine technologiegläubige Gesellschaft, deren Verhältnis zur Natur trotz Umweltkatastrophen und aussterbender Artenvielfalt verstörend und unheimlich ist. Er erzählt von Menschen, für die die Gegenwart nicht mehr relevant ist, weil sie mit Hilfe einer Technologie die Vergangenheit in Realzeit erleben können. Es geht um Beziehungskonflikte und ethische Fragen, wie beispielsweise in der Erzählung, in der sich Menschen ihre Kinder im Labor „produzieren“ lassen. In anderen Geschichten erfährt man von einem jungen Paar, das sich einer Ameiseninvasion ausgeliefert sieht, von einem kirschrot phosphoreszierenden Pitbull und vom Unglück einer ausgewilderten Tigerin. Boyles Themen handeln vom menschlichen Dasein auf der Erde, das für die Natur eine Katastrophe ist.

Geschichten mit spannungsreichen, unvorhersehbaren Handlungen – verblüffend und mit beißendem Humor!

Kurzschrift, 5 Broschüren., Ausleihe 19589, Verkauf 10512, 30 Euro

Dieses Buch wurde mithilfe einer Goldenen Buchpatenschaft" produziert.

Ian McEwan: Maschinen wie ich

Wir befinden uns im Jahr 1982. Charlie, Technik-Nerd, hat sich Adam, einen künstlichen Menschen mit lebensechter Motorik und Mimik, vom Geld einer Erbschaft gekauft. Er und seine neue Freundin Miranda sind begeistert von dem Androiden. Adam lernt ungeheuer schnell, hat ein auf allen Gebieten großes Wissen. Bald schon übernimmt Adam nicht nur Charlies Börsengeschäfte, sondern mischt sich immer mehr in Charlies und Mirandas Privatleben ein. Er liebt Miranda, flirtet und hat Sex mit ihr. Enthüllt aber gleichzeitig völlig emotionslos ein ihr sehr wichtiges Geheimnis und bringt damit Charlies und Mirandas Beziehung in eine schwierige Situation. Im Roman geht es um künstliche Intelligenz: Kann eine Maschine wie ein Mensch denken, Gefühle haben, lieben und leiden? Ian McEwan bringt in seinem Roman über die Handlung hinaus komplexe Fragen unserer Zeit, sowohl philosophische als auch moralisch-ethische, zum Ausdruck.

Hochinteressante Thematik, süffig zu lesen!

Kurzschrift, 4 Bände, Ausleihe 19561, Verkauf 10393, 48 Euro
CD-DAISY (11:37 h), Ausleihe 48643

Katja Oskamp: Marzahn, mon amour. Geschichten einer Fußpflegerin.

Die Autorin ist in einem Berliner Stadtteil als Fußpflegerin unterwegs, der für Hartz IV und Ghetto steht. Marzahn, das vor vierzig Jahren als größtes DDR-Plattenbaugebiet aus der Erde gestampft wurde, erinnert auch dreißig Jahre nach der Wende an ein untergegangenes Land. Hier leben Alteingesessene und in die Jahre Gekommene, aber auch Hinzugezogene, die wenig Geld und meist keine Arbeit haben. Das Leben in der DDR hat sie geprägt und die Wende aus der Bahn geworfen. Katja Oskamp schenkt deren Lebensläufen ein Ohr und macht sie in ihren Geschichten sichtbar. Es sind zum Teil sehr lustige, aber auch traurige und ergreifende Porträts – immer individuelle Schicksale, die die Autorin mit großer Anteilnahme, viel Herz und Gespür für Komik zeichnet.

„Marzahn, mon amour“ ist eine Liebeserklärung an einen Berliner Stadtteil und dessen Bewohner. Wer den Roman liest, wird verstehen, warum.

Sprecher: Linda Kochbeck (Hamburg)
1 CD DAISY (4:16 h) Ausleihe 51158
Demnächst auch als Braillebuch!

Anna Katharina Hahn: Aus und davon

Um die Familiengeschichte dreier Frauen aus verschiedenen Generationen geht es in Anna Katharina Hahns Roman „Aus und davon“. Sie erzählt von Elisabeth, deren Mann sich nach einem Schlaganfall von ihr getrennt hat, und ihrer alleinerziehenden Tochter Cornelia, die dringend eine Auszeit braucht und nach Pennsylvania reist, um nach Spuren ihrer Anfang des 20. Jahrhunderts ausgewanderten Großmutter zu suchen. Während dieser Zeit kümmert sich Elisabeth in Stuttgart um ihre beiden Enkelkinder, einen essgestörten Jungen und ein pubertäres Mädchen. Völlig überfordert mit dieser Situation lebt sie in einer Art Ausnahmezustand.
Die Autorin dringt tief in das Leben einer schwäbischen Familie und deren Vorfahren ein. Dabei bringt sie kleinbürgerliche Denkweisen ihrer Figuren ans Licht und schildert deren Versuche, aus dieser Enge herauszukommen. Besonders gelingt ihr das bei Cornelias Reise durch die USA, die zugleich eine Reise in die Vergangenheit ist, in der ihre Großmutter als Dienstmädchen arbeitete.

Aus verschiedenen Zeiten und Perspektiven raffiniert erzählter Roman, der das Konstrukt Familie und deren desolaten Zustand unter die Lupe nimmt!

Sprecher: Marion Bertling (Münster)
1 CD DAISY (9:10 h) Ausleihe 52623

Steven Price: Die Frau in der Themse

London im Jahr 1885: Privatdetektiv William Pinkerton ist auf der Suche nach dem ominösen Dieb und Tresorknacker Edward Shade, zu dem sein verstorbener Vater eine eigenartige Beziehung hatte und der ihn bis zu seinem Tod gesucht hat. William erhofft sich von Charlotte Reckitt, die vor zehn Jahren die Komplizin Shades war, mehr Informationen zu seinem Fall. Doch diese wird ermordet in der Themse gefunden. Er macht die Bekanntschaft des Gauners Adam Foole, der Charlotte, seine große Liebe, in London treffen wollte. Auch er sucht nach Shade, um den Tod seiner Geliebten zu rächen. Pinkerton und Foole gehen ein Bündnis ein und ahnen allerdings noch nicht, dass die Vergangenheit sie mehr miteinander verbindet als die Suche nach Shade.

Ein spannender vielschichtiger Schmöker mit überraschenden Wendungen, der verschiedene Zeitebenen miteinander verwebt, und eindrucksvollen Bildern, die an Charles Dickens erinnern.

Sprecher: Günter Schoßböck (Leipzig)
2 CDs DAISY (21:35 h) / (6:01 h) Ausleihe 50878

Volker Kutscher: Olympia

Kommissar-Gereon-Rath-Reihe 8

Der achte Gereon-Rath-Roman beginnt mit dem Tod eines amerikanischen Sportfunktionärs während der Olympischen Spiele 1936 in Berlin. Die Nazis wittern eine internationale kommunistische Verschwörung. Kriminaloberkommissar Rath, von seinem Gegner SS-Obersturmbannführer Sebastian Tornow erpresst und gedemütigt, soll als inoffizieller Mitarbeiter und unfreiwilliger Handlanger des Sicherheitsdienstes SS verdeckt ermitteln. Die Nazis haben schnell einen ehemaligen Kommunisten gefunden, dem der Mord angehangen wird. Er wird verhaftet, gefoltert und ins Konzentrationslager geschickt. Rath gerät immer mehr in Konflikte mit seinen Vorgesetzten, weil er versucht, herauszufinden, wer wirklich dahinter steckt. Gemeinsam mit seiner Frau Charly, die als Privatdetektivin arbeitet, ermittelt er auf eigene Faust. Als mehrere Wehrmachtsangehörige bei seltsamen Unfällen sterben, wird Rath mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Er vermutet, dass ein Mann dahinter steckt, den er sehr gut kennt.

Ein atmosphärisch sehr verdichteter Roman mit mehreren Handlungssträngen und Spannungsbögen und vor allem einen starken Cliffhanger am Ende. Sehr gut recherchiert!

Sprecher: David Nathan (Hamburg/Münster)
1 CD DAISY (18:18 h) Ausleihe 52890