Deutsches Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen)

Aktuelles

Ein kleiner Türkis wird gefunden // 24.06.2019

Lesung und Gespräch mit Svetlana Lavochkina

Vom 23. bis 30. Juni 2019 findet in Leipzig die Jüdische Woche statt. Unter dem Motto „L’dor v’dor – Von Generation zu Generation“ werden Konzerte, Lesungen, Filme und Zeitzeugengespräche zu erleben sein, die jüdischen Alltag widerspiegeln und an vergessene jüdische Familiengeschichten erinnern.

Die DZB öffnet am 26. Juni, um 19.30 Uhr ihr Haus im Leipziger Waldstraßenviertel für eine Lesung der Schriftstellerin Svetlana Lavochkina. In ihrem Roman „ZAP“, der im Herbst 2019 in Deutschland erscheint, erzählt sie eine turbulente jüdische Familiensaga zwischen Moskau, Zaporoshje und dem Schwarzen Meer. Gemeinsam mit ihrer deutschen Übersetzerin Diana Feuerbach stellt die Autorin Teile des Romans vor und spricht über ihre eigenen Emigrationserfahrung und das Lebensgefühl, in dem historisch bedeutsamen Leipziger Waldstraßenviertel zu leben.

Besucher können sich nach der Lesung eine Ausstellung zur Geschichte des Hauses als Höhere Israelitische Schule ansehen. Im Jahr 2008, 95 Jahre nach der Einweihung als Höhere Israelitische Schule, wurde dem Haus der Name des Gründers der Schule Ephraim Carlebach verliehen.

26. Juni, 19.30 bis 21 Uhr: Lesung und Gespräch
Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB), Gustav-Adolf-Straße 7, 04105 Leipzig

 

Zurück zu Aktuelles