Deutsches Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen)

Aktuelles

Zum 25. Todestag des Schriftstellers Michael Ende // 28.08.2020

Vor 25 Jahren, am 28. August 1995, starb Michael Ende. „Die unendliche Geschichte“, „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, „Momo“ – seine Werke kennt wohl jeder. In ihnen liegt der Zauber des Träumens, der Magie und des Fantastischen. Und obwohl Michael Ende kein Kinder- und Jugendbuchautor sein wollte, bezaubert er vor allem Kinder mit sympathischen Anti-Helden, die über sich hinauswachsen, und schuf Fantasiewelten, in denen Leserinnen und Leser wunderbare Abenteuer erleben können. Das brachte ihm schon zu Lebzeiten, den Vorwurf ein, seine junge Leserschaft zum Eskapismus zu verführen. Doch Fantasie und Wirklichkeit war für Michael Ende kein Widerspruch, sie ergänzten sich gegenseitig: »Denn danach suchen wir doch letzten Endes“, schrieb er, „die Poesie ins Leben zu verweben, im Leben selbst die Poesie zu finden.“

Das dzb lesen hat die wunderbaren Bücher Michael Endes in Brailleschrift und im DAISY-Format zur Ausleihe vorrätig.

Zurück zu Aktuelles