Deutsches Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen)

Aktuelles

Frankfurter Buchmesse 2020: Die Buchbranche und das europäische Barrierefreiheitsgesetz // 09.10.2020

Ab Juli 2025 müssen alle Verlage gemäß des europäischen Barrierefreiheitsgesetzes, auch European Accessibility Act (EAA) genannt, barrierefreien Zugang zu E-Books gewährleisten.

In zwei Veranstaltungen der Frankfurter Buchmesse 2020 referieren Experten über die Anforderungen aus dem EAA für die Buchbranche. Unter dem Motto „Freiheit. Gleichheit. Zugänglichkeit. – Wie sieht barrierefreier Content aus?" werden am Mittwoch, dem  14. Oktober 2020, 12 Uhr in einer Gesprächsrunde Prof. Dr. Thomas Kahlisch (Direktor des dzb lesen), Susanne Barwick (Justiziarin des Börsenvereins) und Carsten Schwab (Herstellungsleiter beim Verlag Diogenes) diskutieren und Szenarien einer barrierefreien Zukunft entwerfen. Mitzuerleben unter dem YouTube-Kanal Studium rund ums Buch.

In der Veranstaltung „European Accessibility Act (EAA): A Chance for Publishing” am Freitag, dem 16. Oktober 2020, geht es rund um das europäische Barrierefreiheitsgesetz und dessen Anwendung in der Buchbranche. Experten, unter anderem auch Prof. Dr. Thomas Kahlisch, beantworten Fragen, wie beispielsweise: Warum ist das Gesetz so wichtig? Unter welchen Voraussetzungen ist ein E-Book barrierefrei? Welche Plattformen sind nutzbar?

Die Gesprächsrunde wird über den Messe-Live-Stream von 11.30 bis 12.30 Uhr übertragen.

Zurück zu Aktuelles