Deutsches Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen)

BIKOSAX

Kompetenzzentrum für barrierefreie Informations- und Kommunikationsangebote

Internetseiten, digitale Dokumente sollen Menschen uneingeschränkt nutzen können. Deshalb müssen sie so gestaltet werden, dass sie für alle barrierefrei zugänglich sind. Auch für jene, die gedruckte Informationen nicht lesen können. Das ist umso wichtiger, da immer mehr Bereiche des Lebens digitalisiert werden und neue Möglichkeiten der Kundenkommunikation entstehen.

Das dzb lesen unterstützt mit den BIKOSAX-Angeboten sächsische Verwaltungen, Kultureinrichtungen, Verbände und Unternehmen, damit sie ihre Informations- und Kommunikationsangebote barrierefrei erstellen können.

BIKOSAX-Rahmenvertrag für sächsische Behörden

Für staatliche Einrichtungen des Freistaates Sachsen wurde für alle BIKOSAX-Dienstleistungen ein Rahmenvertrag zwischen der Sächsischen Staatskanzlei (SK) und dem dzb lesen geschlossen. Er ist für alle staatlichen Behörden Sachsens nutzbar. Der Rahmenvertrag definiert feste Preise. Die Leistungsübersicht ist im sächsischen Verwaltungsnetz SVN abgelegt.
Die anfallenden Kosten für die entsprechenden Leistungen trägt jeder Vertragspartner selbst.

Die Internetredaktion der Staatskanzlei steht bei weiteren Fragen unter onlineredaktion@sk.sachsen.de gern zur Verfügung. Prüf- oder Beratungsanfragen richten Sie bitte direkt an das BIKOSAX-Team (bikosax@dzblesen.de).

Leistungen

Prüfung von Internetauftritten

BIKOSAX testet Internetseiten auf Barrierefreiheit. Dabei liegen internationale und nationale Prüfstandards zugrunde: WCAG 2.1 und BITV 2.0. sowie EN 301 549. Komplexe Tests werden auf Wunsch von blinden oder sehbehinderten Mitarbeitern begleitet.

Kurzprüfungen von Internetseiten und BIKOSAX-Gütesiegel

Um den Anforderungen der EU-Richtlinie 2016/2102 gerecht zu werden, müssen Internetauftritte künftig regelmäßig geprüft werden. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, führt BIKOSAX hauptsächlich Kurzprüfungen durch. Für Einrichtungen, die zusätzlich eine Zertifizierung wünschen, kann das BIKOSAX-Gütesiegel für barrierefreie Internetauftritte verliehen werden. Es bestätigt nach einer vollständigen Prüfung, dass ein Internetauftritt BITV-konform gestaltet wurde.
Die jeweiligen Leistungen der Prüfformen können in unserer Leistungsübersicht nachgelesen werden: Leistungsübersicht (.pdf).

Prüfung von digitalen Dokumenten

BIKOSAX prüft PDF-, Microsoft Office- und InDesign-Dokumente nach den Regeln der EN 301 549, der BITV-2.0 und des PDF/UA-Standards (Universal Accessibility) für barrierefreie PDF-Dokumente. Tests werden von blinden oder sehbehinderten Mitarbeitern begleitet.

Umfang der Prüfung
  • Test des Dokumentes,
  • Verfassen eines Berichts, der dokumentiert, welche Inhalte barrierefrei zugänglich sind bzw. wo Handlungsbedarf besteht,
  • Unterstützung beim Abbau bestehender Barrieren inklusive Erarbeitung von Lösungsvorschlägen.
Erstellung von Dokumentenvorlagen (Templates)

BIKOSAX entwickelt Vorlagen, mit deren Hilfe Auftraggeber barrierefreie Dokumente selbst erstellen können. Das sind beispielsweise Vorlagen für Geschäftsbriefe, digitale Formulare, Newsletter und andere Templates. Die Erarbeitung erfolgt nach Richtlinien der Barrierefreiheit entsprechend den Kundenwünschen und ist für verschiedene Formate möglich.

Beratungen und Schulungen

BIKOSAX berät und schult sächsische Verwaltungen, Kultureinrichtungen, Verbände sowie deren Dienstleister in Sachen Barrierefreiheit. Es werden Grundlagenseminare angeboten und individuelle Schulungsinhalte zusammengestellt. BIKOSAX befähigt die Kunden, bei der Erstellung von Internetseiten und Dokumenten die Kriterien für Barrierefreiheit anzuwenden.

Anhand praktischer Beispiele – etwa PDF-Dateien, Mustertexten oder dem eigenen Internetauftritt – vermittelt BIKOSAX die Techniken zur Erstellung barrierefreier Angebote. Das Schulungsangebot kann vor Ort oder in den Räumen des dzb lesen individuell gestaltet werden.

Textübersetzungen

BIKOSAX übernimmt in Zusammenarbeit mit Experten Übersetzungsaufträge in Leichte Sprache oder Gebärdensprache. Persönliche Beratung und Workshops zu diesen Themen sind ebenfalls möglich.