Presseinformationen

Veranstaltung im Rahmen des Digitaltages 2022: Hörbücher mit Alexa genießen

Im Rahmen des dritten bundesweiten Digitaltages am 24. Juni 2022 stellt das Deutsche Zentrum für barrierefreies lesen (dzb lesen) seinen Alexa-Skill und weitere Services vor. Von 17 – 18 Uhr sind alle, die auf Grund einer Behinderung oder Einschränkung nicht in der Lage sind herkömmlich gedruckte Bücher zu lesen und die wieder Literatur erleben wollen herzlich zur Teilnahme an der Veranstaltung eingeladen. Natürlich sind auch Angehörige und Interessierte jederzeit willkommen. Im Vortrag erfahren sie Wissenswertes über das Deutsche Zentrum für barrierefreies lesen (dzb lesen), die Angebote des Hauses und die kostenfreie Anmeldung. Des Weiteren demonstrieren wir, wie sie per Sprachsteuerung ein Hörmedium aus dem dzb lesen suchen, ausleihen und anhören können.

Informationen zur Online-Teilnahme via Zoom

Zugang per Zoom: https://us06web.zoom.us/j/81528973505
Zugang per Telefon (Kosten gemäß Telefonvertrag): 069 380 798 84 (Deutschland) | Sitzungs-ID: 81528973505#

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einwahl ab 16:45 Uhr möglich.
Kontakt für Fragen vor und nach der Veranstaltung:
Erol Sakinc, e.sakinc@dzblesen.de, Telefon: 0341 7113-179.
Weitere Informationen: https://www.dzblesen.de/sonderseiten/alexa-skill

 

Digitaltag bringt Menschen in ganz Deutschland zusammen

Der Digitaltag wird getragen von der Initiative „Digital für alle“, einem Bündnis von 27 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Erklärtes Ziel ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Alle Menschen in Deutschland sollen in die Lage versetzt werden, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen.

Der Digitaltag bietet eine Plattform, um verschiedenste Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen. Der Aktionstag soll die Digitalisierung mit zahlreichen Formaten erklären, erlebbar machen, Wege zu digitaler Teilhabe aufzeigen und auch Raum für kontroverse Debatten schaffen. Es steht allen offen, sich mit eigenen Aktionen einzubringen – ob Privatperson, Verein, Unternehmen oder öffentliche Hand; ob online oder lokal vor Ort. Mögliche Formate sind Diskussionen, (Online-)Seminare, Live-Streams, Beratungsangebote, (virtuelle) Führungen, Tutorials oder Hackathons. Die einzelnen Aktivitäten werden auf www.digitaltag.eu über eine interaktive Aktionslandkarte angezeigt und können nach Themengebiet oder Zielgruppe gefiltert werden. Zudem wird im Rahmen des Digitaltags der Preis für digitales Miteinander von einer hochkarätigen Jury in den Kategorien „digitale Teilhabe“ und „digitales Engagement“ verliehen.

Mehr Informationen und Hintergründe zur Initiative „Digital für alle“ sowie zum Digitaltag, den Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten sind unter www.digitaltag.eu abrufbar.

nach oben springen